Manuel Heister
Manuel Heister

Trampolin-Workshops in Düren für alle die Spaß am Springen haben und die richtige Technik lernen wollen...

Trampolin-Workshops in Düren in den Sommerferien:


Es werden folgende Trampolin-Workshops in den Sommerferien angeboten. Die Workshops werden in Einsteiger- und Fortgeschrittenen-Workshops unterteilt. So werden die Workshops den jeweiligen Zielgruppen gerechter. Die Einsteiger-Workshops finden mit wenigen Teilnehmern statt. Auch wenn diese Workshops kürzer sind, werden sie durch die geringe Teilnehmerzahl sehr effektiv. 

Einsteiger-Trampolin-Workshops:

1.) Montag, 5.8. von 14:15 –16:45 Uhr und Dienstag, 6.8. von 14:00 –16:30 Uhr.

Fortgeschrittenen-Trampolin-Workshops:

1.) Montag, 29.7. und Dienstag, 30.7. jeweils von 10:00 –14:00 Uhr.

2.) Montag, 5.8. und Dienstag, 6.8. jeweils von 10:00 –14:00 Uhr.

Veranstaltungsort ist die Sporthalle des Nelly-Pütz-Berufskollegs, Zülpicher Straße 50, in 52349 Düren. Kursgebühr 50 € pro Teilnehmer.

Erfolg auf dem Trampolin Wettkampf in Hückeswagen

Trampolin Wettkampf Hückeswagen

Teilnehmer der Dürener Trampolin-Workshops nehmen mit großem Erfolg am Trampolin-Wettkampf teil. Zeitungsartikel zum Wettkampf.

Da viele Teilnehmer immer wieder mit Begeisterung an diesen Workshops teilnehmen, haben sie im Laufe der Zeit beachtliche Fähigkeiten erworben. So entstand der Wunsch einiger Teilnehmer, ihr Können auch auf einem Wettkampf unter Beweis zu stellen. Wohl wissend, dass normalerweise an Wettkämpfen nur Trampolinturner/innen mit regelmäßigem wöchentlichen Training an den Start gehen, nahmen Lea Knipprath (13), Marie Wimmer (12), Irina Assenmacher (16), Emilia Herpers (12), Fenja Knees (11), Lea Becker (15), Marie Weiß (8), Simon Heister (15), Samuel Heister (13) und Manuél Heister (37), für ihren Verein Lengeschdörpe Klompe, an den offenen Hückeswagener Stadtmeisterschaften teil. Der Wettkampf war eine ziemliche Herausforderung für unsere Workshop-Teilnehmer, da an dem Wettkampf nur Vereine teilgenommen haben, die regelmäßiges Training im Trampolinturnen haben und das bis zu 5 Mal pro Woche. Außerdem sind die Wettkampftrampoline nicht mit den Trampolinen der Workshops zu vergleichen, da man mit den Wettkampfgeräten viel größere Flughöhen erreicht.

 

Irina, Lea K., Lea B., Emilia, Fenja und Marie W. starteten in der Rahmenwettkampfklasse der Turnerinnen der Jahrgänge 2007 und älter mit insgesamt 12 Teilnehmerinnen.  Besonders erschwert wurde dieser Wettkampf dadurch, dass auch in dieser Wettkampfklasse „Time of Flight“ mit in die Wertung genommen wurde, wie dies auf Wettkämpfen im höheren Leistungsbereich üblich ist. Alle Teilnehmerinnen turnten 2 Übungen. Fenja und Irina turnten jeweils eine Übung gut und eine mit leichten Patzern. Fenja belegte den 11. Platz, Irina den 10..Lea Becker und Emilia, die ihren ersten Wettkampf turnten, zeigten solide Übungen und beendeten ihren Wettkampf mit guten Platzierungen. Emilia Platz 6, Lea B. Platz 5. Lea K. turnte sehr schöne Übungen und erhielt in dieser Wettkampfklasse die meisten Punkte für die Ausführung der Übung. Sie holte den 2. Platz für ihren Verein Lengeschdörpe Klompe und musste sich nur ihrer Vereinskameradin Marie W. geschlagen geben, die auch sehr gute Übungen turnte, dabei aber noch etwas höher sprang als Lea. Somit wurde diese Klasse mit den vorderen beiden Treppchenplätzen für die Lengeschdörpe Klompe beendet. 

 

In der Rahmenwettkampfklasse 2008 und jünger startete Marie Weiß, auch mit ingesamt 12 Teilnehmerinnen. Auch Marie turnte in ihrem ersten Wettkampf zwei tolle Übungen und wurde mit der zweitbesten Haltungsnote belohnt. Sie beendete ihren Wettkampf auf dem 4. Platz, da die anderen Teilnehmerinnen größere Flughöhen erreichten.

 

Simon ging in der Rahmenwettkampfklasse der Turner mit insgesamt 8 Turnern an den Start. Simon turnte zwei gute Übungen, die auch gute Sprunghöhen aufwiesen. Er erturnte ebenfalls für seinen Verein Lengeschdörpe Klompe den 2. Platz. 

 

Samuel und Manuél nahmen wie die letzten Male in der Wettkampfklasse teil. Da nur insgesamt 5 Turner teilnahmen, wurden die beiden Wettkampfklassen zusammengelegt, sodass Samuel und Manuél gemeinsam eine Klasse bestritten. Samuel zeigte zwei sehr konstante Übungen, trotz seiner geringen Erfahrung konnte er sich mit seiner Leistung auf Platz 2 positionieren und damit souverän für das Finale qualifizieren, dass in dieser Wettkampfklasse geturnt wird. Manuél konnte mit seinen Übungen ebenfalls überzeugen und landete nach dem Vorkampf auf dem ersten Platz. Auch im Finale zeigten beide gute Übungen und somit gingen auch in der Wettkampfklasse der Turner der zweite Platz an Samuel und der erste Platz an Manuél.

 

Manuél Heister ist stolz: „Wir wurden für unsere guten Übungen und Platzierungen von den anderen Vereinen gelobt. Mit vergleichsweise sehr geringer Vorbereitung, gegenüber allen anderen Vereinen, haben wir für unseren Verein Lengeschdörpe Klompe einen tollen Erfolg verzeichnen können. Von 10 Startern, konnten wir zwei erste und drei zweite Treppchenplätze sowie viele, weitere gute Platzierungen erturnen. Ich freue mich, dass immer neue Teilnehmer zu den Workshops kommen, viel Spaß daran haben und offenbar viel lernen.“

Feedback zum Training des Deutschen Meisters Tim im Wasserspringen

Feedback des deutschen Meisters im Wasserspringen

Erfolgreiche Teilnahme am Trampolin-Wettkampf in Voerde

Erfolgreiche Teilnahme am Trampolin-Wettkampf in Voerde

Teilnehmer der Dürener Trampolin-Workshops nehmen wieder mit großem Erfolg an den offenen Verbandsmeisterschaften teil

 

Immer wieder finden in Düren Trampolin-Workshops, unter der Leitung von Trampolin-Trainer-B Manuél Heister statt. Die Workshops sind eine Einführung des Trampolin-Turnens als Wettkampfsportart. Da viele Teilnehmer immer wieder mit Begeisterung diese Workshops buchen, haben sie im Laufe der Zeit beachtliche Fähigkeiten erworben. So entstand der Wunsch einiger Teilnehmer, ihr Können auch auf einem Wettkampf unter Beweis zu stellen. Wohl wissend, dass normalerweise an Wettkämpfen nur Trampolinturner/innen mit regelmäßigem wöchentlichen Training an den Start gehen, nahmen Cosimo Albert (11), Simon Heister (14), Samuel Heister (12), Lea Knipprath (12), Marie Wimmer (11), Irina Assenmacher (15), Netti Lafarré (12) und Manuél Heister (36), für ihren Verein Lengeschdörpe Klompe, auch dieses Jahr an den offenen Verbandsmeisterschaften in Voerde teil. Der Wettkampf war eine ziemliche Herausforderung für unsere Workshop-Teilnehmer, da an dem Wettkampf nur Vereine teilgenommen haben, die regelmäßig Trampolinturnen und das bis zu 5 mal die Woche. Außerdem sind die Wettkampftrampoline nicht mit den Trampolinen der Workshops zu vergleichen, da man mit den Wettkampfgeräten viel größere Flughöhen erreicht.

 

Irina Assenmacher, Netti Lafarré, Lea Knipprath und Marie Wimmer starteten in der Rahmenwettkampfklasse der Turnerinnen. Bei Irina und Netti klappten die Übungen leider nicht so gut, wie im Workshop und sie qualifizierten sich nicht für das Finale. Sehr gut lief es für Marie und Lea, die am Schluss die vorderen Plätze auf dem Treppchen belegten. Marie landete auf Platz 2 mit ca. 2 Punkten Vorsprung zu Platz drei. Lea gewann den Wettkampf mit 0,1 Punkten Vorsprung vor Ihrer Vereinskameradin, der 21 Turnerinnen in dieser Klasse.

 

Cosimo Albert und Simon Heister gingen in der Rahmenwettkampfklasse der Turner an den Start. Simon turnte seinen ersten Wettkampf und verpasste, durch einer seiner beiden nicht ganz gelungenen Übung knapp das Finale. Er landete auf dem 5. Platz. Cosimo turnte sehr gut und beendete den Wettkampf ebenfalls auf dem Treppchen, Platz 2 von 6 Teilnehmern.

 

Samuel Heister wagte sich wieder in die Wettkampfklasse. In seiner ersten Übung konnte er überzeugen, in seiner zweiten Übung musste er zwar einen Patzer hinnehmen, qualifizierte sich aber trotzdem für das Finale. Auch hier konnte er wieder Punkten und  belegte am Ende in dieser starken Klasse sogar einen Treppchenplatz. Platz 3 von 11 Startern.

 

Manuél Heister startete in der starken Wettkampfklasse der Männer. Obwohl auch er in der 1. Übungen einen großen Patzer verkraften musste, schaffte er es durch die 2. Übung ins Finale. Schließlich turnte er mit die schwerste Übung des Wettkampfes und belegte am Ende ebenfalls einen Treppchenplatz. Auch er landete auf Platz 3.

 

Manuél Heister ist stolz: „Die Teilnehmer der Dürener Trampolin-Workshops haben großes geleistet. Mit vergleichsweise sehr geringer Vorbereitung, gegenüber allen anderen Vereinen, haben wir für unseren Verein „Lengeschdörpe Klompe" einen tollen Erfolg verzeichnen können. Von 8 Startern und Starterinnen, konnten wir 5 Treppchenplätze erturnen. Dieser Erfolg ist eine Bestätigung, des gelungenen Konzeptes der Trampolin-Workshops in Düren, zu denen alle herzlich willkommen sind. Ich freue mich, dass immer neue Teilnehmer zu den Workshops kommen und viel Spaß daran haben.“

Neues Angebot - Trampolin-Geburtstag!!!

Suchen Sie für den Geburtstag Ihres Kindes etwas außergewöhnliches?

 

Jetzt können Sie den Geburtstag Ihres Kindes und deren/dessen Freunden/Freundinnen als individuell gestalteten Trampolin-Workshop als exklusives Angebot erleben. Auf bis zu 4 Großtrampolinen leite ich die Kinder an, neue Sprünge zu erlernen, gebe Hilfestellung bei Saltos und zeigen ihnen variantenreiche Trampolin-Spiele...

Bei Interesse fragen Sie hier Ihr persönliches Angebot an...

Teilnehmer der Dürener Trampolin-Workshops nehmen mit großem Erfolg an den offenen Verbandsmeisterschaften teil

Teilnehmer Trampolin Wettkampf

Da viele Teilnehmer mit Begeisterung immer wieder Trampolin-Workshops buchen, haben sie im Laufe der Zeit beachtliche Fähigkeiten erworben. So entstand der Wunsch einiger Teilnehmer, ihr können auch auf einem Wettkampf unter Beweis zu stellen. Wohl wissend, dass normalerweise an Wettkämpfen nur  Trampolinturner/innen mit regelmäßigem wöchentlichen Training an den Start gehen, nahmen Cosimo (9), Samuel (11), Annika (10), Marie (10) und ich (35) an den offenen Verbandsmeisterschaften in Voerde teil. Der Wettkampf war eine ziemliche Herausforderung für unsere Workshop-Teilnehmer, da an dem Wettkampf nur Vereine teilgenommen haben, die regelmäßig Trampolin turnen und das bis zu 5 mal die Woche. Außerdem sind die Wettkampftrampoline nicht mit den Trampolinen der Workshops zu vergleichen, da man mit diesen eine viel größere Flughöhe erreicht.

 

Annika und Marie starteten in der Rahmenwettkampfklasse der Turnerinnen. Beide haben tolle Übungen absolviert und belegten nach dem Vorkampf, zwei geturnte Übungen, tolle Plätze. Annika turnte sich auf Platz 7, Marie sogar auf Platz 2 von 14 Starterinnen. Beide qualifizierten sich somit für das Finale. Auch hier zeigten sie guten Übungen. Annika landete auf einem tollen 7. Platz. Marie belegte einen Treppchenplatz: Platz 2.

 

Cosimo ging in der Rahmenwettkampfklasse der Turner an den Start. Er turnte ebenfalls gut und lag nach dem Vorkampf sogar in Führung, auf dem 1. Platz. Auch er behielt im Finale die Nerven und zeigte eine gute Übung. So konnte er den Wettkampf von 6 Teilnehmer am Ende für sich entscheiden. Er belegte Platz 1.

 

Samuel wagte sich in die Wettkampfklasse. Auch ihm gelang es starke Übungen zu turnen. In dieser sehr starken Klasse belegte er nach dem Vorkampf den 1. Platz von 12 Turnern. Im Finale zeigte er eine tolle Übung; die routinierten Turner dieser Klasse zeigten ihr ganzes Können. Schließlich landete Samuel auf einem hervorragenden 4. Platz.

 

Ich startete in der starken Wettkampfklasse der Männer. Trotz dem auch ich seit Jahren nicht mehr auf Wettkampfgeräten geturnt hatte, gelang mir ein guter Vorkampf, der mich auf Platz 2 brachte. Im Finale versuchte ich nochmal alles herauszuholen, was aber leider nicht ganz gelang. Am Ende belegte ich den 3. Platz.

 

„Die Teilnehmer haben großes geleistet, in diesem routinierten Feld so hervorragend abzuschneiden, zeugt von einem großen Einsatz und einer starken Entwicklung. Dieser Erfolg ist eine Auszeichnung des gelungenen Konzeptes der Trampolin-Workshops in Düren, zu denen alle herzlich willkommen sind.“


Auftritt bei der Fernsehsendung "Teamwork" mit der Revolution-Swing

Am Samstag, den 21.11. um 20:15 Uhr wurde die Sendung "Teamwork" auf Pro Sieben ausgestrahlt. Bei dieser Sendung war ich mit meiner Revolution-Swing zu Gast. Es ist eine schöne und ideenreiche Spiele-Show, zu der die Revolution-Swing gut passt und in ihrer mitreißenden Wirkung zur Geltung kam... 

Gewinner des 8. Mutscheider Jedermannslauf

Am Samstag, den 29. Juni 2013 fand der 8. Mutscheider Volks- und Straßenlauf statt. Neben verschiedenen Laufkategorien findet hierbei auch der sogenannte Jedermannslauf statt. Trotz langjähriger Pause im Bereich Marathonlauf entschied ich mich, für meinen Verein den Dürener Turnverein bei diesem Lauf an den Start zu gehen. Die Wetterbedingungen waren für die Läufer zwar optimal, jedoch wies die Laufstrecke durch die vorangegangenen Regentage einige schwierige Stellen auf, da der Lauf, der über eine Strecke von 6 km gewertet wird, sich durch befestigte sowie unbefestigte Waldwege erstreckte. Bereits zu Beginn des Laufs konnte ich mich, zusammen mit einem weiteren Läufer, an die Spitze des Lauftrupps setzen. Nach weiteren 2 km schaffte ich es mich an die Führungsposition zu laufen und erreichte mit einer gemessenen Laufzeit von 24,30 Min, mit fast 30 Sekunden Vorsprung zum Zweitplatzierten, das Ziel. Somit konnte ich, mit großer Freude und von der Laufstrecke mit Schlamm bedeckt, den Sieg nach Mahlberg und an meinen Verein, den Dürener Turnverein, holen.  

Gewinner des 8. Mutscheider Jedermannslauf

Erfolg bei der Europameisterschaft im Showdance

Am Samstag fanden die Europameisterschaften im Showdance statt. Ich konnte zusammen mit meiner Duo Partnerin Katja Faust den 3. Platz erringen...

  • Europameisterschaft
  • Europameisterschaft
 Kontakt  Impressum